Jiaogulan – das Kraut der Unsterblichkeit

Jiaogulan – klingt exotisch, ist es auch. Es handelt sich dabei um ein Pflanze, die in China beheimatet ist. Sie bildet beeindruckende Ranken aus, die bis zu 8 m lang werden können. In China kennt man die Pflanze auch als Kraut der Unsterblichkeit. Doch nicht nur dort fühlt sie sich wohl. Auch in Japan und Thailand ist sie nicht selten als Wildwuchs zu finden.

Jiaogulan

Auch in Europa erlangt der Jiaogulan Tee immer mehr Aufmerksamkeit und die positiven Wirkungsweisen werden zunehmend wertgeschätzt. In Deutschland ist es allerdings nicht möglich, Jiaogulan zu kaufen, das speziell für den Verzehr angeboten wird. Laut der greifenden EU-Verordnung ist das Kraut kein Nahrungsmittel und wird auch als pharmazeutisches Präparat nicht anerkannt. Deshalb kann man Jiaogulan hierzulande auch nicht als Nahrungsergänzungsmittel erwerben.

Jiaogulan hat neben dem Kraut der Unsterblichkeit noch weitere Beinamen wie beispielsweise Frauenginseng oder fünfblättriger Ginseng.

Ob durch den Konsum der Pflanze Nebenwirkungen auftreten können, wurde in einer Vielzahl von Studien eingehend getestet. Es wurde bestätigt, dass keinerlei unangenehme Begleiterscheinungen zu befürchten sind. Nichtsdestotrotz sollten schwangere Frauen und kleinere Kinder Vorsicht beim Umgang mit dem Kraut walten lassen.

Den meisten Erfahrungsberichten zufolge, wirkt Jiaogulan in erster Linie beruhigend. Es ist blutbildend und unterstützt somit auch die Aktivität des Herzens. Außerdem hat es eine kräftigende Wirkung auf das Nervensystem.

Die wichtigsten Fakten über das Kraut der Unsterblichkeit auf einen Blick

Wie bereits erwähnt, ist Jiaogulan in China, Thailand und auch Japan beheimatet und Teil der dortigen Teekultur. Sie kann allerdings auch als Topfpflanze erworben werden und sowohl im Innenraum als auch draußen gut wachsen und gedeihen. Im Winter kann sie Temperaturen bis zu -15 °C standhalten.

Von Bedeutung sind hauptsächlich die Blätter der Pflanze. Sie stecken voller Vitamine, Spurenelemente und auch Saponine. Letztere sind vermutlich der Hauptgrund für die positiven pharmakologischen Wirkungsweisen des Gewächses, denn sie haben unter anderem Auswirkungen auf den Blutdruck.

Jiaogulan ist Teil der Familie der Kürbisgewächse. Ihre Blätter können unter anderem getrocknet werden, um daraus Tee oder auch Kapseln herstellen zu können. Aber auch in frischer Form findet es Anwendung. Mithilfe spezieller Verfahren können so beispielsweise Extrakte hergestellt werden. Zum Kochen kann es ebenfalls genutzt und wie ein ganz normales Blattgemüse verarbeitet werden.

In Regionen, in denen man das Kraut der Unsterblichkeit zum Verzehr käuflich erwerben kann, wird es meist in Kugelform angeboten. Das ermöglicht nicht nur einen sehr platzsparenden Transport, sondern bietet auch dem Verbraucher Vorteile. Die Blätter können so sehr leicht dosiert werden. Mithilfe einer Kugel können beispielsweise 500 ml Tee gebrüht werden.

Der Tee schmeckt leicht grasig und verleiht dem Konsumenten das Gefühl, er befände sich mitten in der Natur. Gern wird der Geschmack auch mit Grüntee verglichen, allerdings weist er eine geringere Süße auf. In Asien ist die Verwendung als Tee am weitesten verbreitet, doch die Blätter werden auch gern pur verzehrt. Man legt sie dort beispielsweise auf Brot oder bereitet einen gesunden Salat daraus zu. Das Zubereiten eines Saftes oder Smoothies ist damit ebenfalls möglich.

Für Europäer mag der Geschmack erst einmal ungewöhnlich erscheinen, obwohl er sehr dezent ist, doch das ist eine reine Frage der Gewöhnung. Wer weiß, wie das Kraut wirkt, nimmt diesen Fakt vermutlich gern auf sich.

Diese Wirkung erzielt der fünfblättrige Ginseng

Dass Jiaogulan auch als fünfblättriger Ginseng bezeichnet wird, ist gar nicht so abwegig, denn dessen Wirkungsweisen sind sehr ähnlich. Jiaogulan enthält ebenfalls Glykoside und interessanterweise sind es genau die gleichen, die auch im Ginseng nachweisbar sind. Allerdings enthält Jiaogulan sie in der vierfachen Menge. Wissenschaftler vermuten, dass auch dessen Wirkung vier Mal so intensiv ist wie die des normalen Ginsengs.

Bezüglich der Wirkungsweise von Jiaogulan wurden zahlreiche Studien mit freiwilligen Probanden durchgeführt. Der Großteil der Testpersonen verspürte vor allem eine adaptogene Wirkung. Die Jiaogulan Pflanze hat also Auswirkungen auf die verschiedenen Stoffwechselvorgänge im Körper und greift regulierend darin ein. Arbeitet ein gewisser Stoffwechsel zu langsam, regt das Kraut der Unsterblichkeit den Vorgang an. Läuft ein Stoffwechselprozess allerdings zu schnell ab, bremst Jiaogulan ihn aus.

Diese regulierende Wirkung ist der Grund, warum man Jiaogulan Tee auch bei Problemen eingesetzt wird, die sich eigentlich gegenseitig widersprechen. So findet es Anwendung, wenn der Blutdruck zu hoch ist, allerdings auch, wenn er zu niedrig ist. Je nachdem, was der Körper gerade benötigt, regt Jiaogulan die betroffenen Prozesse an oder sorgt für Entspannung. Wer Schlafstörungen hat, kann also genauso von der Wirkungsweise der Pflanze profitieren wie jemand, der dauerhaft müde ist.

Das größte Aufsehen erregt die Pflanze durch ihren Einsatz im Kampf gegen Krebs. Ein weiterer Punkt, warum die Bezeichnung Kraut der Unsterblichkeit nicht passender gewählt sein könnte. Doch ob die Pflanze tatsächlich Krebszellen daran hindern kann, sich auszubreiten oder gar erst zu entstehen, konnte noch nicht auf wissenschaftlicher Basis belegt werden, denn die dazu durchgeführten Studien reichen noch nicht aus.

Was allerdings bereits bestätigt werden konnte, ist, dass die Pflanze die Begleiterscheinungen, die mit einer Chemotherapie einhergehen, lindern kann. Da der Tee zudem antioxidativ wirkt, kann es nicht schaden, ihn auch präventiv zu trinken. Gerade für Personen, die bereits Krebspatienten in der Familie haben und daher auch selbst einem erhöhten Risiko unterstehen, zu erkranken, können mithilfe des Tees versuchen, der Sache entgegenzuwirken.

Wo kann qualitativ hochwertiges Jiaogulan erworben werden?

In Deutschland ist der Kauf der Jiaogulan Pflanze nicht gestattet, da sie weder den Nahrungsmitteln, noch den Nahrungsergänzungsmitteln zugeordnet werden kann. Das gilt für die gesamte EU. Doch es gibt durchaus Produzenten, die den Frauenginseng anbieten. Dazu gehört unter anderem Puraveda. Dort wird damit geworben, dass für die Herstellung des Produkts nur Blätter genutzt werden, die als Wildwuchs in Zentralchina geerntet wurden. In sorgfältiger Handarbeit werden sie dort gepflückt und mithilfe eines schonenden Verfahrens getrocknet. So soll gewährleistet werden, dass das Produkt am Ende noch eine Vielzahl von wertvollen Vitalstoffen enthält.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Jiaogulan Blätter nur zur Dekoration genutzt werden dürfen, doch die Erfahrungsberichte sprechen eine andere Sprache. Es gibt durchaus Käufer, die die Blätter zu einem Tee aufgebrüht haben und diese Anwendungsweise durchaus empfehlen.

Unsere-gaertnerei-mueller hingegen hat Jiaogulan als Topfpflanze in ihr Sortiment aufgenommen. Das Kraut weist dort einen Durchmesser von 12 cm auf und wird sowohl als Zimmer- als auch Gartenpflanze verkauft. Sie ist mehrjährig und benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Auch der Boden sollte stets gleichmäßig feucht gehalten werden. Zudem sollte er durchlässig und humusreich sein. Wer die Pflanze ganz natürlich wuchern lassen möchte, muss ihr ausreichend Platz bieten, denn wie bereits erwähnt können deren Ranken 8 m lang werden. Wer Jiaogulan tatsächlich zum Verzehr nutzen möchte, hat so eindeutig genügend Vorrat.

Nur im Ausnahmefall wird der Käufer vom Anbieter darauf hingewiesen, dass Jiaogulan auch zum Verzehr, beispielsweise in Form eines Tees, angewendet werden kann. In der Regel wird angegeben, dass sich die Pflanze ausschließlich für dekorative Zwecke eignet.

In Asien hingegen sieht die Sache ganz anders aus. Dort brüht man aus dem fünfblättrigen Ginseng nicht nur Tee oder nimmt Kapseln ein. Es werden beispielsweise auch Tabletten, Pulver und Liquide angeboten. Des Weiteren sind sie nicht selten auf den Inhaltslisten verschiedener Nahrungsmittel zu finden, denn in Form von Zusatzstoffen werden sie in Bier, Cola, Brot, Kekse oder auch Nudeln gegeben. Doch auch diese Verwendung ist in der EU verboten und man wird vergeblich nach Produkten dieser Art suchen.

Diese Beschwerden lindern die Blätter der Jiaogulan Pflanze

Wer Jiaogulan mit dem Gedanken kauft, tatsächlich nie zu sterben, wird wohl enttäuscht, doch der Tatsache ist sich vermutlich jeder bewusst. Dennoch kann die Pflanze zu einem langen und gesunden Leben verhelfen, denn ihr Wirkungsspektrum ist sehr vielfältig und genau das macht sie so interessant. Sie wirkt sich positiv auf das Blutbild aus und verbessert so beispielsweise auch erhöhte Blutfettwerte und senkt das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

Zudem stärkt es das Immunsystem und zeigt sich äußerst wirksam im Erhalt der Zellgesundheit, was sich möglicherweise auch im Kampf gegen Krebs als sehr wertvoll erweisen kann. Aufgrund des erhöhten Zellschutzes kann es auch zu einem verzögerten Alterungsprozess beitragen. Auch wer schwache Nerven hat oder sich dauerhaft müde fühlt, kann von der Jiaogulan Pflanze profitieren, um nur ein paar Anwendungsgebiete zu nennen.

Jiaogulan im Kampf gegen Krebs

Die wohl wichtigste Frage, die es bezüglich der Jiaogulan Pflanze noch zu klären gibt, ist wohl, ob sie sich tatsächlich als wirksam im Rahmen der Behandlung einer Krebserkrankung erweisen kann. Wie bereits erwähnt, konnte eine Wirksamkeit gegen die Erkrankung an sich noch nicht bestätigt werden. Doch da sich die Pflanze sehr ausgleichend auf den gesamten Organismus auswirkt, kann sie die Chemotherapie, die enorm an der Kräften zehrt, begleiten und die damit einhergehenden Symptome mildern. Die jahrhundertelange Anwendung in Asien und verschiedene Erfahrungsberichte aus aktuellen Zeiten machen allerdings Hoffnung, dass die Jiaogulan tatsächlich der Tumorbildung entgegenwirken kann.

Das Kraut der Unsterblichkeit für ein gesünderes Herz

Die Jiaogulan verbessert die Durchblutung im ganzen Körper. Ist sie beeinträchtigt, steigt nicht nur der Blutdruck an, sondern es wird auch immer wahrscheinlicher, dass der Betroffene einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erleiden könnte. Das Kraut hilft den Blutgefäßen dabei, sich von Schäden zu erholen und sich schnell wieder zu regenerieren. So kann das Blut wieder gut zirkulieren und auch das Gehirn kann wieder bessere Leistungen erbringen.

Blutfettwerte in den gesunden Bereich bringen

Personen, die erhöhte Blutfettwerte aufweisen, müssen mit schwerwiegenden Folgen rechnen. Daher gilt es, rechtzeitig aktiv zu werden und etwas dagegen zu tun. Wichtig zu wissen ist allerdings erst einmal, dass das Cholesterin in zwei Kategorien aufgeteilt wird: LDL– und HDL-Cholesterin. LDL ist eine schädliche Form, während HDL als gesund eingestuft wird. Wer regelmäßig Jiaogulan Tee trinkt, kann den LDL-Wert spürbar senken und den HDL-Wert erhöhen.

Die Beeinflussung des Nervensystems

Sowohl das zeremonielle Ritual des Teetrinkens als auch der Aufguss selbst, sorgen für eine Entspannung auf ganzer Linie. Jiaogulan sorgt für einen Ausgleich und balanciert so auch die Arbeit der verschiedenen Stoffwechselvorgänge aus. So sorgt es dafür, dass keiner zu schnell oder zu langsam arbeitet. Gleiches geschieht mit dem Nervensystem. Arbeitet es zu viel und der Betroffene ist stets unruhig, bremst der Tee es aus. Fühlt sich die Person aber dauerhaft müde, bringt Jiaogulan den Körper wieder in Schwung.

Ewig jung dank Jiaogulan?

Die vielseitige Einsetzbarkeit des fünfblättrigen Ginsengs macht ihn zu einem wahren Lifestye Produkt. Es reduziert beispielsweise oxidativen Stress und gibt den Zellen so die Möglichkeit, sich effektiv zu erneuern. Damit wirkt die Pflanze der natürlichen Alterung des Körpers entgegen und der Konsument kann sich an einer länger anhaltenden hohen Lebensqualität erfreuen und auch Falten entstehen mit weniger Ausprägung.

Jiaogulan als adaptogenes Heilkraut

Ein adaptiver Stoff sorgt für Ausgleich im Körper, egal um was es sich handelt. Genau das gleiche tut Jiaogulan. So unterstützt die Pflanze den Körper dabei, sich ausreichend zu regenerieren und schädlichen Umwelteinflüssen besser standhalten zu können. Es bringt den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht, sorgt für gesunde Blutdruckwerte und auch der Blutzuckerspiegel wird in einen gesunden Zustand versetzt. Einigen Erfahrungsberichten zu Folge soll sich das Jiaogulan Kraut sogar wirksam bei der Behandlung von Diabetes zeigen. Doch die Pflanze stellt kein Heilmittel dar und kann keine Therapie ersetzen. Der Weg zum Arzt ist bei gesundheitlichen Problemen stets zu empfehlen.

Ein starkes Immunsystem mit der Hilfe von Jiaogulan

Auch dem Immunsystem kommt die adaptive Wirkung, die Jiaogulan aufweist, zugute. Dessen Arbeit wird durch das Kraut nicht nur angeregt, sondern es unterstützt auch die körpereigenen Selbstheilungskräfte. So trägt es aktiv zum Schutz des Organismus bei.

Der Dauermüdigkeit ein Ende setzen

Wer dauerhaft müde ist, leidet eventuell unter chronischer Müdigkeit. Das kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise einen zu langsamen Stoffwechsel, einen zu niedrigen Blutdruck oder Schlafstörungen. Doch ganz egal, was davon nun der Auslöser dieser Müdigkeit ist, Jiaogulan kann aufgrund seiner ausgleichenden Wirkung Abhilfe schaffen.

Starke Nerven dank des Unsterblichkeitskrauts

Wer plötzlich sehr schreckhaft ist, schnell aggressiv wird oder auch in Depressionen verfällt, könnte Probleme mit dem Hormonhaushalt haben. Ist dieser aus dem Gleichgewicht geraten, können verschiedenste Beschwerden auftreten. Auch hier kann wieder Jiaogulan Tee samt seiner ausgleichenden Wirkung zum Einsatz kommen und seine wertvolle Wirkungsweise unter Beweis stellen.

Hinweise zur Einnahme und Dosierung von Jiaogulan

Die häufigste Einnahmeform von Jiaogulan Blättern ist das Aufbrühen. Das funktioniert sowohl mit getrockneten als auch frischen Blättern. Mit einem Teelöffel getrockneter Blätter kann 1 l Tee hergestellt werden. Wer lieber frische Blätter dafür verwenden möchte, benötigt etwa 5 Stück.

Wichtig zu beachten ist, dass der Tee nicht mit sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen werden sollte. Die perfekte Temperatur liegt zwischen 80 und 90 °C. Das Getränk muss circa 5 bis 10 Minuten, je nach gewünschter Intensität, ziehen und dann können die Blätter wieder entnommen werden. Im Anschluss ist das Getränk bereit zum Verzehr.

Üblicherweise werden maximal 3 Tassen am Tag getrunken. Sollte es doch einmal mehr werden, ist das allerdings überhaupt nicht schlimm, denn Jiaogulan weist keinerlei Nebenwirkungen auf. Eine Überdosierung ist somit nicht möglich.

Da es sich dennoch um ein starkes Heilkraut handelt, ist es nicht zu empfehlen, es dauerhaft in großen Mengen zu konsumieren. Sind 6 Wochen des regelmäßigen Trinkens vergangen, ist es ratsam, erst einmal eine kleine Pause einzulegen und in der Zwischenzeit auf einen anderen Tee zurückzugreifen. So kann sichergestellt werden, dass sich der Organismus nicht an die enthaltenen Stoffe gewöhnt und sie sich weiterhin merklich positiv auf den Körper auswirken können.

Aus frischen Blättern muss allerdings nicht zwingend Tee gemacht werden. Sie eignen sich zudem zur Zubereitung von Salaten. Sie können auch gekocht werden und sind in diesem Fall wie Spinat zu behandeln. Zu lang sollten sie allerdings nicht großer Hitze ausgesetzt werden, da sie sonst Teile ihrer Wirkstoffe verlieren.

Wer auf der Suchen nach Jiaogulan Tabletten oder Kapseln ist, wird in der EU nicht nur lange suchen, sondern auch völlig erfolglos bleiben. Da die Pflanze hier weder als Nahrungs- noch als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen ist, darf sie auch nicht zum Verzehr angeboten werden.

Das macht Jiaogulan zu einer so wirksamen Heilpflanze – ein Fazit

Ein Blick in die Bevölkerung Asiens zeigt, dass die Menschen dort erstaunlich alt werden. Das ist in großen Teilen auf deren Lebensweise zurückzuführen. Vor allem im Osten des Kontinents erfreut sich das Heilkraut Jiaogulan an großer Beliebtheit und wird nicht ohne Grund als Kraut der Unsterblichkeit gehandelt.

Es wirkt ausgleichend auf den gesamten Körper und wirkt so Problemen mit dem Stoffwechsel, dem Blutdruck, dem Hormonhashalt und noch vielen weiteren Beschwerden entgegen. Dieses breite Wirkungsspektrum macht die Pflanze so beliebt in der Anwendung. Vor allem als Tee wird sie gern aufgebrüht. Des Weiteren gibt es die Jiaogulan Pflanze als Pulver, Tabletten, Kapseln oder Tinktur. In Asien wird sie sogar zur Herstellung von Lebensmitteln verwendet und ist beispielsweise in Brot, Nudeln oder Bier zu finden.

Auf EU Boden ist es allerdings eine unlösbare Aufgabe, Jiaogulan zum Verzehr ausfindig zu machen, denn es wird weder als Lebens- noch als Nahrungsergänzungsmittel anerkannt. Das hat folgenden Grund. Sämtliche Lebensmittel, die vor dem Jahr 1997 noch keine Anwendung in der EU fanden, dürfen nur importiert werden, wenn positive Wirksamkeit auf den Organismus intensiv geprüft und bestätigt werden konnte. Bis eine derartige Genehmigung ausgestellt wird, vergeht nicht nur sehr viel Zeit. Das Verfahren kostet auch eine große Menge Geld, das erst einmal aufgetrieben werden muss.

Dass Jiaogulan in der EU noch nicht zum Verzehr erworben werden kann, ist also nicht auf gefährliche Wirkungsweisen zurückzuführen, sondern liegt lediglich daran, dass dieses Verfahren noch läuft. Bis es soweit ist, kann Jiaogulan als Zierpflanze oder auch als Potpourri erworben werden.